Barbara Gisler-Haase

ist in Wien geboren und aufgewachsen.
  • Studium der Querflöte an der damaligen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien.
  • 1973 Konzertdiplom mit einstimmiger Auszeichnung
  • Seit 1974 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik in Wien, später Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
  • Seit 1999 o. Univ. Prof. für Flöte am Leonard Bernstaein Institut für Blas- uund Schlaginstrumente der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
  • seit 2002 Institusvorständin 
  • seit Oktober 2015 Vizerektorin für Lehre, Kunst und Nachwuchsförderung der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien 
Nach zahlreichen Preisen bei Jugend musiziert, 1974 Preisträgerin beim Internationalen Flötenwettbewerb "Prager Frühling" . In den nachfolgenden Jahren wurde sie Mitglied des Eurasia Quartettes, des Wiener Nonettes und der Wiener Bachsolisten.
1983 Gründung des Ensembles Vienna Flautists , einer Gruppierung von 8 QuerflötistInnen von der Kontrabassflöte bis zum Piccolo. Regelmäßige Konzerttätigkeit in Europa, Asien und Amerika, Einspielung von acht CDs für Orfeo und Discover. Konzerttätigkeit und CD Einspielungen im Duo mit Mika Mori, Klavier.
1997 Gründung des Jubal Trios Wien in der Besetzung Flöte, Violoncello und Klavier. Einspielung von CDs und rege Konzerttätigkeit.
Barbara Gisler-Haase arbeitete auch an Forschungsaufträgen des Forschungsförderungsfonds zur Verbesserung von Querflöten mit. Gemeinsam mit dem Flötenbauer Werner Tomasi entwickelte sie 2009 - 10 Flöten für Kinder ab dem 5. Lebensjahr nach dem „wave line“ Prinzip. Das Instrument wurde mit einem Houska Anerkennungspreis( 2012) sowie einem reddot design award (2013 ) ausgezeichnet.
Diese Neuentwicklung wurde von der Firma „Jupiter“ übernommen und ist unter dem Namen „Loop Flöte" bekannt.
Barbara Gisler-Haase hält jährlich Meisterkurse für "Allegro vivo", das "Wiener Musikseminar" die "Vienna masterclasses", sowie Seminare zu Fragen der Didaktik. Zahlreiche Einladungen zu Meisterkursen führen sie regelmäßig in viele verschiedene Länder.
Sie ist auch eine gefragte Jurorin bei nationalen und internationalen Wettbewerben.

Veröffentlichungen:

Barbara Gisler-Haase ist Autorin der dreibändigen Flötenschule "Magic flute" und der Serien Fit for the Flute sowie flute ensemble (Universal Edition, Wien).
„Magic Flute“, die Flötenschule von Anfang an mit CD.
Band I UE 30370 , Neuauflage 2010 UE 35 301Band II UE 30460, Neuauflage 2011 UE 35 302 Band III UE 32360, Neuauflage 2011 UE 35 303
“fit for the Flute” ( deutsch und englisch)
Band I Fingertechnik UE 31291 Band II Klang und Intonation UE 31292
“fit for the band” Doblinger Wien
“mini magic flute” ,
Flöte lernen für die Jüngsten Band 1 und 2,UE 33 660, UE 35270
Flute ensemble: Band I UE 31912
Flute Guide UE 30444

Discographie:

Flute Sonatas Hummel, Dvorák, Hindemith, Martinu Camerata Tokyo 30CM-393
Modern Flute Music Poulenc, Martin, Roussel, Prokofiev Camerata Tokyo 32CM-269
 
Jubal Trio Wien Hummel, Weber, Pierné, Martinu Camerata Tokyo 30CM-480
W.A. Mozart Flöten Sonaten KV 10-15 für Flauto d'amore, Violoncello und Klavier Gramola 98810

 

Vienna Flautists Antonio Vivaldi Le quattro stagioni Orfeo C311931A
Vienna Flautists Wolfgang Amadeus Mozart Zauberflötiana Orfeo C239911A
Vienna Flautists Flauti a la Rossini Sonate a quattro Orfeo C280921A
Vienna Flautists Fauré, Debussy, Rahbari Discover International DICD 920255
Vienna Flautists Wolfgang Amadeus Mozart Divertimento KV 136, KV 334 Discover International DICD 920158
Vienna Flautists Antonio Vivaldi Concertos Discover International DICD 920230
Vienna Flautists Josef Haydn Quartet in G major, Op. 76 No. 1 Quartet in D major, Op. 1 No. 3 Discover International DICD 920211
W. Puschnig, for the love of it, col legno WWE 30007
Barbara Gisler-Haase auf Amazon.de

Kurzbiografie

Barbara Gisler-Haase ist Professorin für Querflöte an der Universität für Musik und darstellende KunstWien.

1974 Preisträgerin beim internationalen Wettbewerb „Prager Frühling“,1983 Gründung des Ensembles „Vienna Flautists“, 1997 Gründung desJubal Trios Wien in der Besetzung Flöte, Violoncello und Klavier.

Rege Konzerttätigkeitmit beiden Ensembles sowie Einspielung von mehr als 15 CDs.Autorin der mehrbändigen Flötenschule „Magic flute“ und der Serie „Fit forthe flute“.

Internationale Kurs- und Jurytätigkeit.

2009 Miterfinderin einer neuen Flöte für den Anfängerunterricht von Kindern nach dem „wave line“ Prinzip. Das Instrument wurde mit dem red dot award und einem Houska Anerkennungspreis ausgezeichnet. 

Barbara Gisler- Haase leitet das Leonard Bernstein Institut für Blas- und Schlaginstrumente. Mit Oktober 2015 wurde sie zur Vizerektorin für Lehre, Kunst und Nachwuchsförderung der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ernannt.

Short Biography

Barbara Gisler-Haase was born in Vienna. She was encouraged early by her music-loving parents at home, and found her way via the recorder and piano to the transverse flute. She attended the Vienna Grammar School of Music and studied with Werner Tripp at the former Academy for Music and Performing Arts in Vienna.

She won several first prizes in the “Youth Makes Music” competitions. In 1973 she gained her concert diploma with  distinction. In 1974 she was a prizewinner in the international “Prague Spring” competition and began teaching at the University for Music and Performing Arts in Vienna. Chamber music has always been at the heart of her artistic engagement: she founded the “Eurasia Quartet”, and was member of the “Vienna Bach Soloists” and the “Vienna Nonet” for many years.1983 saw the founding of the “Vienna

Flautists” ensemble, a unique grouping of transverse flutes, from the contrabass to the piccolo. She has played internationally and recorded more than twelve C.D,s.

Barbara Gisler-Haase is the author of the three-volume “Magic Flute” books and the “Fit for the Flute” series for Universal Edition Vienna.

She is professor of flute at the Vienna University for Music and holds annual master classes.